4. Rezensionen · Jugendroman · September 2017 · USA

THE HATE U GIVE – Angie Thomas

417KcKXqfXL.jpg
©amazon.de
  • Erschienen: 24.7.2017
  • Seiten: 512
  • Verlag: cbt
  • Preis: 17,99€ (Gebunden, Amazon)

Kurzbeschreibung: Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen… (Source: Amazon.de)

Eigene Meinung:

Nachdem THUG eine Zeit lang auf so vielen Blogs und Instagram-Bildern aufgetaucht ist, war für mich klar, dass ich auch herausfinden will, warum dieses Buch so gehypt wird. Jedoch hatte ich am Anfang des Buches ein paar Schwierigkeiten. Ich konnte mich nicht gleich mit den Personen anfreunden und besonders der Sprachstil war mir ein wenig fremd, aber dazu später mehr. Weiterlesen

Advertisements
4. Rezensionen · August 2017 · Jugendroman · Lgbtq+ · USA

Letztendlich sind wir dem Universum egal – David Levithan

u1_978-3-10-402437-0.jpg
©fischerverlage.de
  • Erschienen: 27.3.2014
  • Seiten: 416
  • Verlag: Fischer
  • Preis: 9,99€ (Taschenbuch, Amazon)

Woher/Warum ich dieses Buch habe: Das Buch wurde mir schon länger von ein paar Freunden empfohlen. Jedoch bin ich erst dazu gekommen es zu lesen, als ich das Buch von meiner Mutter zum Geburtstag geschenkt bekommen habe.

Kurzbeschreibung: Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren.

Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?

Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist? (Source: Amazon.de) Weiterlesen

4. Rezensionen · England · Fantasy · Jugendroman · Juli 2017 · Lgbtq+

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow – Rainbow Rowell

9783423640329
©dtv.de
  • Erscheint: 4.8.2017
  • Seiten: 528
  • Verlag: dtv
  • Preis: 19,95€ (Gebunden, Amazon)

Woher/Warum ich dieses Buch habe:

Vor etwa 2 Jahren habe ich „Fangirl“ auf Englisch gelesen und fand das Buch unglaublich toll. Als ich dann erfahren habe, dass es ein Spin Off dazu geben wird, war ich mir sicher, dass ich es haben muss. Nun erscheint „Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow“ in August auf Deutsch und ich hatte das Glück schon vorab ein Rezensionsexemplar zu ergattern.

Kurzbeschreibung: Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz – Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan – ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz‘ Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf. (Source: Amazon.de) Weiterlesen

4. Rezensionen · Jugendroman · Juni 2017 · Lgbtq+

Cavaliersreise – Mackenzi Lee

Cavaliersresie – Die Bekenntnisse eines Gentelmans

9783551560384
©carlsen.de
  • Erschienen: 24.3.2017
  • Seiten: 496
  • Verlag: Königskinder
  • Preis: 19,99€ (Gebunden, Amazon)

Kurzbeschreibung: Gab es je ein abschreckenderes Beispiel für junge Bildungsreisende als Sir Henry Montague? Nach Montys Cavaliersreise wird der englische Adel seine Sprösslinge bestimmt nie wieder auf den Kontinent schicken! Irgendwie ist Monty immer in eine Tändelei verwickelt oder betrunken oder zur falschen Zeit am falschen Ort nackt (in Versailles! Am Hof des Königs!). Zwischen Paris und Marseille verlieren Monty, Percy und Felicity auch noch ihren Hofmeister, kämpfen gegen Wegelagerer und Piraten, gegeneinander (Monty und Felicity) oder gegen ihre Gefühle füreinander (Monty und Percy). Aber am Ende dieser abenteuerlichen Reise finden sie alle drei nicht nur zueinander, sondern auch zu sich selbst. (Source: Amazon.de)

Warum ich dieses Buch habe:

Als ich die Kurzbeschreibung zum ersten Mal gelesen habe, hätte ich mich fast gegen dieses Buch entschieden, da ich normalerweise weder Abenteuer- noch historische Romane lese, doch dann hat mich etwas aufgehalten. Genauer gesagt der Inhalt einer Klammer, die darauf hinweist, dass in diesem Buch eine Liebesgeschichte zwischen Monty und Percy behandelt wird. Nachdem ich mich nochmal versichert habe, dass es sich bei beiden Namen tatsächlich um männliche Personen handelt, stand fest, dass ich dem Buch auf jeden Fall eine Chance geben will. Und ich kann gar nicht sagen wie froh ich bin, dass ich mich so entschieden habe. Weiterlesen

4. Rezensionen · Jugendroman · Mai 2017 · USA

Butter – Erin Jade Lange

978-3-499-21244-4.jpg
©rowohlt.de
  • Erschienen: 1.3.2014
  • Seiten: 336
  • Verlag: rororo
  • Preis: 8,99€ (Taschenbuch, Amazon)

Woher/Warum ich dieses Buch habe: Ich habe mir das Buch von meiner kleinen Schwester ausgeborgt, da sie mir immer wieder gesagt hat wie gut ihr das Buch gefallen hat.

Kurzbeschreibung: Ihr glaubt, ich esse zu viel? Das ist noch gar nichts. Geht am 31. Dezember online, wenn ich die Live-Übertragung meiner Henkersmahlzeit ins Netz stelle. Schaut zu … wie ich mich zu Tode fresse.

Der 16-jährige Außenseiter «BUTTER» will in die Geschichte eingehen: Er wird sich im Internet live zu Tode essen. Und jeder, der will, kann dabei zusehen. Als Butter den Entschluss auf seiner Homepage ankündigt, erwartet er Entrüstung oder Mitleid. Aber das Gegenteil passiert: Alle sind von Butters Plan begeistert und feiern ihn wie einen Helden. Und zum ersten Mal in seinem Leben hat er das Gefühl, wirklich dazuzugehören. Wie absurd – denn Silvester rückt immer näher, und es scheint, als gäbe es kein Zurück mehr… (Source: Amazon.de)

Eigene Meinung:

Ich bin mit nicht großen Erwartungen an das Buch herangetreten und war nach ein paar Seiten überrascht in welche Richtung die Handlung geht. Denn zuerst wird erst mal Butters Leben genau beschrieben und die Umstände warum er so dick geworden ist, wurden genau erläutert. Weiterlesen

4. Rezensionen · Jugendroman · Lgbtq+ · Mai 2017 · USA

Nur drei Worte – Becky Albertalli

9783551556097
©carlsen.de
  • Erschienen: 26.2.2016
  • Seiten: 320
  • Verlag: Carlsen
  • Preis: 16,99€ (Gebunden, Amazon)

Kurzbeschreibung: Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten – Herzchenaugen und Dauergrinsen garantiert! (Source: Amazon.de) Weiterlesen